Veröffentlichter Leserbrief  zur Ausgabe 48 in CAREkonkret vom 28.11.2014

Thema: Wir sollten die Pflegenoten aussetzen...

 

Ein Politiker u der VDK  erkennen  nach Jahren, dass das Kontrollsystem des MDK  im Grunde komplett versagt. Die jährlichen Berichte des MDS, mit den Aussagen, dass durch deren Kontrollen sich die Pflege verbessert habe, sind reine Schutzbehauptungen, um die eigene Existenz zu begründen. Welches System gibt schon zu, dass sich auch nach Jahren eventuell bekannte schwarze Schafe  nicht weiß färben. Jeder sollte sich fragen, wer an den inhaltlichen Kriterien für die Prüfgrundlagen beteiligt war.

Die allermeisten Bürger dieses Landes sind keine Mitglieder  in diesen benannten Vereinen im SGB XI. Und trotzdem werden die pflegebedürftigen Bürger ungefragt gezwungen, sich diesen Vereinbarungen zu unterwerfen. Krankenkassen dürfen über ihre Mitglieder bestimmen, da diese einen so genannten Sicherstellungsauftrag haben . Dieser wird überall hin abgegeben, nur die Pflege muss überwacht werden. Verfassungsgrundrechte sind für alle Menschen da , nur wer als Bürger pflegebedürftig ist, verliert diesen umfassenden Schutz unseres Landes. Die Prüfungsvorschriften gegenüber den Einrichtungen  verstoßen  gegen viele  bestehenden Verfassungs,- u Grundrechte der Pflegebedürftigen.

Es kommt auch vor, dass Frauen sich von männlichen Prüfern körperlich untersuchen lassen müssen. D.h. , dass der MDK selber keine eigenen Standards im Umgang mit den Bürgerinnen besitzt.  Durch die Vorgehensweise des MDK werden viele bestehende Datenschutzbestimmungen grundsätzlich  täglich tausendfach gegenüber den Menschen missachtet. Es wurden durch die Gesetzesvorschriften im SGB XI  Bürger dritter Klasse geschaffen, denn deren Rechte dürfen seit Jahren ganz offensichtlich ungestraft verletzt werden. Alleine die Rechte der körperlichen Unversehrtheit GG Art 2 Abs. 2,sowie die Missachtung d Zugangsrechte in eine Wohnung verstoßen gegen GG Art 13 Abs.1 -4 Zusätzlich gehen Hunderte von dringend notwendigen Arbeitskräften verloren. D h, dass der MDK die Pflege kontrolliert, u. feststellt, dass Pflege auch durch fehlende Mitarbeiter nicht so funktioniert, wie dies dringend notwendig wäre.

Die Pflege wird bewusst ausgesaugt, u gleichzeitig werden Pflegefehler festgestellt. Und das alles geht zu Lasten der Menschen, die bis zum Tode auf ihre Parteien u ihre Kranken/Pflegekassen u auf ihre Einrichtungen vertrauen. Warum ändern die Einrichtungen das System nicht selber, verweigern die Prüfungen wegen der bekannten Rechtsverletzungen, und vermeiden dadurch, dass sie selber Straftaten begehen gegen ihre Betreuten.

Pflegen mit Intelligenz u nicht nur mit Herz muss das Ziel sein für alle Einrichtungen.